Tips aktuelle Darstellung    zur Startseite der Franchise-Forum Frames-Version

 

Gabriele Stein: Franchisingnetzwerke im Dienstleistungsbereich - Management und Erfolgsfaktoren, Wiesbaden: Deutscher Universitäts-Verlag; Wiesbaden: Gabler, 1996, ISBN 3-8244-6374-1, 242 Seiten.

 

www.gabler-online.de   www.duv.de

Stein: Franchisingnetzwerke im Dienstleistungsbereich

 

Aus der Beschreibung des Verlags:

Ursprünglich als alternativer Vertriebsweg für Produkte entstanden, setzt sich Franchising zunehmend auch als innovative Organisationsform im Dienstleistungssektor durch. Durch die Besonderheiten von Dienstleistungsproduktion und -absatz treten beim Management von Franchisingnetzwerken allerdings spezifische Probleme auf.

Auf der Grundlage einer empirischen Studie von acht deutschen Franchisingsystemen im Dienstleistungsbereich untersucht Gabriele Stein, wie das Management dieser Netzwerke ausgestaltet ist. Besondere Beachtung finden hierbei der Dienstleistungstyp und die netzwerkspezifischen Gegebenheiten. Die Autorin identifiziert drei idealtypische Managementformen der Franchisepraxis und erarbeitet auf Effizienzaussagen basierende Erfolgsfaktoren für das Franchisingmanagement im Dienstleistungsbereich.

Das Buch ist interessant für Dozenten und Studenten der Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Management/Unternehmensführung/Organisation sowie für Führungskräfte in der Franchisepraxis.

 

Inhaltsverzeichnis

Geleitwort V
Vorwort VII
Abbildungsverzeichnis XII
Tabellenverzeichnis XV
Abkürzungsverzeichnis XVII
1 Einführung 1
1.1 Problemstellung und Zielsetzung 1
1.2 Vorgehensweise 5
1.3 Empirische Methodik 6
2 Untersuchungsgegenstand 12
2.1 Franchisingnetzwerke im Dienstleistungsbereich 12
2.1.1 Begriff und Typologie des Franchising 12
2.1.2 Franchisingsysteme als strategische Netzwerke 16
2.1.3 Erklärungsalternativen für die Evolution von Franchisingsystemen 18
2.1.4 Besonderheiten des Dienstleistungsfranchising 27
2.1.5 Zusammenfassende Definition 29
2.2 Stand der Forschung 30
2.1.2 Identifikation relevanter Studien 31
2.2.2 Untersuchungsansatz und Methodik 32
2.2.3 Ergebnisse 33
2.2.4 Implikationen für die vorliegende Untersuchung 43
3 Theoretisches Managementmodell von Franchisingnetzwerken 45
3.1 Managementtheorien 45
3.1.1 Interorganisationstheorien 47
3.1.2 Führungstheorien 50
3.1.3 Zusammenfassung 54
3.2 Managementdimensionen 55
3.2.1 Interorganisation 55
3.2.1.1 Netzwerkstruktur 56
3.2.1.2 Netzwerkkultur 64
3.2.1.3 Zusammenfassung 66
3.2.2 Zwischenbetriebliche Führung 67
3.3 Managementeffizienz 75
3.3.1 Netzwerkeffizienz 75
3.3.2 Individualeffizienz 76
3.4 Managementkontingenz 77
3.4.1 Dienstleistungstyp 78
3.4.2 Netzwerkprofil 82
3.5 Aggregierte Modelldarstellung 86
4 Analyse der managementrelevanten Kontextfaktoren 88
4.1 Dienstleistungstyp 89
4.2 Absolute Kontingenzen 91
4.2.1 Franchisegeberprofil 91
4.2.2 Franchisenehmerprofil 95
4.3 Relationale Kontingenzen 96
4.3.1 Zielbeziehungen 96
4.3.2 Rollenbeziehungen 99
4.3.3 Beziehungsaggregate 109
4.4 Zusammenfassung 111
5 Gestaltung des Franchising-Managements 113
5.1 Interorganisation als Managementdimension 113
5.1.1 Netzwerkstruktur 113
5.1.1.1 Koordination der Netzwerkpartner 114
5.1.1.2 Formalisierung der Zusammenarbeit 122
5.1.1.3 Macht 127
5.1.1.4 Kommunikationsstruktur 133
5.1.1.5 Kontrollstruktur 136
5.1.1.6 Netzwerktypen auf Basis der Netzwerkstrukturparameter 139
5.1.2 Netzwerkkultur 142
5.1.2.1 Gestaltungsparameter der Netzwerkkultur 142
5.1.2.2 Identifizierte Netzwerkkulturtypen 147
5.2 Zwischenbetriebliche Führung als Managementdimension 150
5.2.1 Führungsbedarf 150
5.2.1.1 Interaktionskomplexität 151
5.2.1.2 Interaktionsintensität 152
5.2.1.3 Kontextabhängigkeit des Führungsbedarfs 154
5.2.2 Führungsinstrumente 156
5.2.2.1 Information als Führungsinstrument 156
5.2.2.2 Motivation als Führungsinstrument 160
5.2.3 Konflikte als Führungsproblem 163
5.2.4 Anforderungen an einen 'Netzwerkführer' 168
5.2.5 Netzwerkführungskategorien als zusammenfassendes Ergebnis 170
5.3 Konsistenz zwischen Interorganisation und Führung 172
5.3.1 Darstellung von Abhängigkeiten 172
5.3.2 Identifikation von Realtypen 173
6 Effizienz des Franchising-Managements 177
6.1 Netzwerkeffizienz 177
6.2 Individualeffizienz 181
7 Schlußbetrachtung 186
Anhang 189
Anhang 1: Franchisegeber-Gesprächsleitfaden 190
Anhang 2: Franchisenehmer-Fragebogen 203
Anhang 3: Zusammenstellung der analysierten Studien 213

 

FranchisesystemeLinksLiteraturTips aktuelle DarstellungAktuellesKontakt